Reise blog von Travellerspoint

Mosambik - Teil 3

Warten auf Verstärkung

sunny 30 °C

Unsere 3. Station in Mosambik ist in Vilanculos. Unter einem riesigen Baobab Baum finden wir ein wunderschönes Plätzchen für Lilly.

large_20170926123907.jpg

Der Baum hat zur Zeit keine Blätter - sieht intressant aus, hat aber den Nachteil, dass wir keinen Schatten haben. Für solche Fälle haben wir die kleine Laube gekauft. Die kommt nun zum ersten Mal zum Einsatz. Mehr als 20 Stangen müssen in der richtigen Anordnung zusammengesteckt werden, damit das Ding mal steht.

large_20170926123823.jpg

Fertig sieht es dann so aus.

large_20170926123830.jpg

Die Hängematten aufzuhängen war wesentlich einfacher.

large_20170926123829.jpg

Bald darauf bekommen wir Besuch von einem hübschen Vogel, der im Rückspiegel einen Kumpel gefunden hat.

large_20170926123902.jpg

Die Anlage hier ist seit meinem letzten Besuch vor 4 Jahren umgebaut und erweitert worden. Ein Ort zum Wohlfühlen.

large_20170926123940.jpglarge_20170926123931.jpg

Eine Bar mit Bier für 1€, brauchbares WiFi - Reisender was willst du mehr?

large_20170926123928.jpg

Das Meer hier ist extrem flach. Fast wie an der Nordsee ist das Wasser bei Ebbe 1km weit draußen. Boote liegen dann einige Stunden auf dem Trockenen. Bei Flut bleibt nur ein schmaler Streifen Strand.

large_20170926123937.jpg
large_20170926123835.jpg

Wir machen eine kleine Wattwanderung, zusammen mit einer Krahbenarmee.
.

.
Auf den Sandbänken spielende Kinder und an dazwischen in den Kanälen fotogene Segelboote.

large_20170926123857.jpg
large_20170926123839.jpg

Einkaufen - immer ein Thema bei uns, denn unsere Ausrüstung ist immer noch nicht komplett. Wenn man hier sein europäisches Gesicht am Markt zeigt bleibt man keine Minute allein. Sofort haben wir einen "Helfer" an der Backe. Was wir brauchen? fragt er. Eisenstangen fürs Zelt um die Fenster und den Eingang aufzuspannen - die sind dem Vorbesitzer scheinbar verloren gegangen. Neben uns steht ein irisch-österreichisches Paar mit ihrem Landcruiser, die haben exakt das selbe Zelt wie wir und besser noch - sie haben die Stangen. Ich habe 2 davon als Muster am Markt dabei.

large_20170926123905.jpg

Wir finden auch ohne Hilfe unseres "Schattens" einige Gewindestangen in passender Stärke und fast der richtigen Länge. Zugeschnitten, zurechtgebogen und später am Campingplatz mit Flex abgeschliffen passen sie perfekt. Eine Füllung für unsere leere Gasflasche bekommen wir nirgends. Das könnte noch zum Problem werden. Unser südafrikanisches Modell ist hier unbekannt.

Auch in den folgenden Tagen werden sind wir beim Einkaufen nie alleine. Meist gehen wir zu Fuß, einmal gönnen wir uns den Luxus eines Tuk-Tuk 3-Rad-Taxi hin und zurück.

20170926123909.jpg20170926123910.jpg

Bei einer Strandwanderung werden wir von Antonio angesprochen. Er will für uns bei sich zu Hause etwas typisch Mosambikanisches kochen. Das gleiche Angebot macht er Tags darauf auch an Diarmuid und Michaela (die irisch-österreichischen Zeltstangen-Besitzer-Campingnachbarn). Am Ende findet sich noch ein spanisches Paar, so sind wir zu 6.

large_20170926123915.jpglarge_20170926123921.jpglarge_20170926123925.jpg

Es gab Fisch, Muscheln, Krabben mit Reis und Salat und als Nachtisch Orangenscheiben und Bananen. Was wir übrig lassen schnappen sich die Kinder.

large_20170926123916.jpg

Wir sind nun schon seit einer Woche hier, länger als geplant. Wir warten auf Alina und Frank die in Südafrika aufgehalten wurden. Meinen Geburtstag wollten wir zusammen feiern, daraus wurde leider nichts. Mein Geburtstag, bzw der Tag danach war als spätester Zeitpunkt der Weiterfahrt Richtung Malawi geplant. Wir haben ohne die Beiden gefeiert. Tipi hat mir einen leckeren Schokokuchen besorgt und die Angestellten und Gäste im Baobab haben mir ein Happy-Birthday-Ständchen in mehreren Sprachen gesungen.

Gestern haben wir nun erfahren, dass sie endlich über die Grenze sind und heute Abend hier eintreffen. Was eine Erleichterung - nun kann es endlich wirklich gemeinsam los gehen.

Eingestellt von tipitom 04:15 Archiviert in Mosambik

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Login